Yorus Welt

Yorus Welt

ff XIV-rp auf Shiva
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Niankas Geschichte

Nach unten 
AutorNachricht
Yorunohana
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1447
Anmeldedatum : 16.12.09

BeitragThema: Niankas Geschichte   Sa 10 Jul 2010, 11:10

Böses lauert an unserer nordwestlichen Küste, die als Zoramstrand bekannt ist.
Es ist die Ruhestätte der untergegangenen Stadt Zoram, die während der großen Teilung zerstört wurde und im Meer versank. Die Nachtelfen verloren sie vor Unzeiten. Sie war verloren und fast vergessen.
Jetzt allerdings sind die Naga zurückgekehrt, aber warum, weiss niemand. Es ist auch unwichtig. Sie müssen vernichtet und in die Tiefe zurück getrieben werden!

Nianka schleicht hinunter in die Grotte. Wasser plätschert aus einer Öffnung hinunter zum Grund. Moos hat sich auf dem Boden und an den Wänden abgesetzt. Es riecht modrig und die Feuchte in der Luft ist spürbar.
Sie schleicht langsam vorwärts, Blassy dicht hinter ihr. Blassy ist eine grau Raubkatze über mit weißen Punkten. Seid langem ist sie treu an Niankas Seite.
Als sie unten ankommen ist der letzte Absatz die untere Ebene schon mit Wasser bedeckt. Das heißt, der Höhleneingang steht schon ein Stück unter Wasser.
Beide springen gleichzeitig ins klare Wasser und tauchen zur Höhle.

Sacht hebt Nianka ihren Kopf aus dem Wasser, so dass niemand sie hört. Vor ihnen läuft ein Satyr. Soweit die Informationen stimmen müssten jegliche Gänge von ihnen übernommen sein.
Langsam nimmt sie ihren Bogen, den sie sich um die Brust gehangen hat, und nimmt ein paar Pfeile aus dem Köcher. Augenblicklich verschwindet Blassy im Zwielicht und schleicht auf den Satyren zu. Wie aus dem Nichts wird dieser angesprungen und niedergerissen. Mit einem gezielten Kopfschuss der Jägerin ist dieser tot.
Nun betritt auch Nianka den Gang.

Feuchter, fester Sand. Aus den Wänden ragen riesige Wurzeln heraus.
Nianka und Blassy wagen sich weiter vor. Sie legen einen Satyren nach den anderen um. Doch die Naga lassen nicht lange auf sich warten, wie auch immer sie von diesem Geschehen erfahren haben, so eilen einige Wachen auf sie zu. Bevor sie sich zurückzieht erledigt Nianka einen der Naga mit einem gezielten Kopfschuß.

Draußen am Stand durchsucht sie die Beute.
Fisch, Schuppen und scharfes Muschelfleisch. Dieses kann sie gut verwerten. "Blassy, wir müssen bald wieder hier her zurückkehren."
Sie streicht ihrer Begleiterin über den Kopf und hällt ihr einen leblosen Fisch vor die Nase, der auch sofort sanft entnommen wird. Zufrieden schaut sie der Katze beim essen zu und beisst selbst von ihrem brot ab, was sie extra mitgenommen hatte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://yoruswelt.forumieren.com
 
Niankas Geschichte
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Jorge Bucay - Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
» Ein-Satz-Geschichte
» Eine kleine Geschichte rund um's Kochen
» Andre Pilz - Bataillon d'Amour: Eine Geschichte von Liebe und Gewalt
» [Tipp] Gliederung einer Geschichte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorus Welt :: World of Warcraft :: Die Familie Nachtschimmer :: Freunde :: Nianka-
Gehe zu: